Abtauchen in fremde Welten

brudermühlgold

Da man ja doch nicht ständig kreativ arbeitet, sondern auch mal stupide tuscht oder koloriert, konsumiert man als Illustrator entweder einem Menge Musik, oder – noch besser – Hörspiele. Bei mir steht dabei Fantasy immer noch ganz oben auf der Liste. Den Virus trage ich seit meiner Kindheit in mir, und ich habe ein beängstigendes Detailwissen über das Dritte Zeitalter auf Mittelerde angehäuft. Man sollte meinen, der freie Speicherplatz in einem Gehirn sollte sinnvolleren Dingen vorbehalten sein.
Wie dem auch sei: Als Fantasy-Fan nehme ich natürlich Aufträge für dieses Gerne immer gerne an. Nicht zuletzt deshalb, weil dies malerisch immer eine Herausforderung ist. Besonders schön finde ich die Arbeit von John Howe, der mich immer sehr inspiriert hat, und bei dem ich sicher auch das eine oder andere abgekupfert habe. Er stellt für mich quasi den Gegenpol zu Frank Frazetta dar, den ich auch sehr schätze. An pastose Farben habe ich mich aber noch nie herangewagt. Wird vielleicht mal Zeit …



Hinterlasse eine Antwort